Letters of Indulgence

With help from letters of indulgence, Heinrich Findelkind was able to inspire numerous people to donate money. We have saved and kept original documents from that time.

As a way of absolving your sins, letters of indulgence played a large role in the middle ages. Heinrich Findelkind recieved letters of indulgence from the church and with them absolved people of their sins in exchange for yearly contributions to the Hospice and chapel. The original documents from the middle ages are currently located in the Stift Stams. 

 

Diese Seite verwendet Cookies..

Bei dem Besuch unserer Website werden sog. Cookies gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die Websites bei deren Aufruf auf dem Computer des Besuchers abspeichern und Informationen über Benutzer und Website hinterlegen. Mehr Informationen über den Einsatz von Cookies können in unseren Datenschutzrichtlinien eingesehen werden. Das Speichern von Cookies auf deiner Festplatte kannst du verhindern, indem du in deinen Browser-Einstellungen festlegen, dass keine Cookies akzeptiert werden. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die Deaktivierung von Cookies eine Funktionseinschränkung beim Abruf der Inhalte/Angebote unserer Website zur Folge haben kann. Durch die Verwendung eines Teils dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Diese Information verbergen