Bruderschaft St. Christoph

sehen, helfen, handeln

Ratsmitglied: Margret Falkner, Barwies

 

Ich bin der Bruderschaft St. Christoph beigetreten, weil

 

 

 

MARGRET FALKNER – MITGLIED DES BRUDERSCHAFTSRATES

 

Mein persönlicher Lebenslauf

 

Geboren 1949 in Galtür, verwitwet, 1 Sohn, Grund- und Hauptschule Fuhrmannsloch (Nauders), Sölden, Hauswirtschaftsschule Feldkirch, Ausbildung zur Hotelassistentin, Hotelierin in St. Anton a. A., 2013 Umzug nach Barwies, Vermieterin

 

 

Wieso bin ich der Bruderschaft beigetreten?

 

Die Bruderschaft St. Christoph ist für mich eine sehr sozial engagierte und hilfreiche Institution.

 

 

Warum bringe ich mich aktiv in die Bruderschaft (in den Bruderschaftsrat) ein?

 

Ich engagiere mich gerne für soziale Belange, weil ich das als meine Lebensaufgabe sehe. Wenn es uns gut geht, sollten wir auch für andere da sein.

 

 

Worin liegen meines Erachtens die Stärken der Bruderschaft?

 

Die Bruderschaft gibt rasche, zielgerichtete und unbürokratische Hilfe.

 

 

Wo sehe ich weitere Ausbaumöglichkeiten in der Bruderschaft?

 

Neue Projekte zu erstellen.

 

 

Gibt es ein Spendenprojekt, auf das ich mit besonderem Stolz zurückblicke bzw. wo die
Hilfe der Bruderschaft meines Erachtens besonders wichtig war?

 

Adi’s Spendenprojekt “Hochwasserhilfe im Bezirk Landeck” und die Unterstützung vieler Familien bei denen ein oder sogar beide Elternteile verstorben sind und die Bruderschaft deren Kindern eine Schulausbildung ermöglichen konnte.